Charaktererschaffung

5. Inventar

Das Gröbste habt Ihr hinter Euch!

Jetzt kümmern wir uns noch um die Ausrüstung Eurer Figur. Dieser Schritt ist optional und vervollständigt die Charaktererschaffung, ist aber nicht für jede Spielergruppe oder Kampagne notwendig. Ob und inwiefern eine exakte Inventarführung für die Spielercharaktere wichtig ist, entscheidet der Spielleiter. Der Inventarbogen ist dafür gedacht, Euch auf einfache Weise eine Übersicht über alle Besitztümer des Charakters und Gegenstände, die er gerade mit sich trägt, liefern.

 

Zunächst tragt ihr oben Eure berechnete Tragfähigkeit – (STR^2)/2 – ein. Dieser Wert bestimmt auch, wie viele und welche Art Gegenstände Euer Charakter mit sich führen kann, ohne sich zu überlasten. Ihr ordnet die Tragfähigkeit Eures Charakter in der Skala ein, z.B. indem Ihr die passende Zahl markiert oder einen Strich darunter zieht. Bis zu dieser Marke kann Euer Charakter Gegenstände mit sich führen, ohne dabei konstant Ausdauer zu verlieren.

Gegenstände in Scorekeeper sind der Vereinfachung halber in 5 Kategorien aufgeteilt: Sehr leichte, Leichte, Mittlere, Schwere und Sehr Schwere Gegenstände. Welcher Kategorie ein Gegenstand zugeordnet ist, findet sich in den Ausrüstungslisten definiert oder wird vom Spielleiter festgelegt. Gemessen an der Skala Eurer Tragfähigkeit kann der Charakter also eine bestimmte Menge an Leichten, Mittleren, Schweren und Sehr Schweren Gegenständen ohne Überbelastung tragen. Jeder abgebildete Slot stellt dabei symbolisch einen Gegenstand dar – der Vereinfachung der Inventarführung könnt ihr die Kästen daneben nutzen, um den entsprechenden Gegenstand direkt einzutragen.

Beispiel:

WEEZEN hat eine Tragfähigkeit von 18kg (STR 6 x 6 /2 = 18). Damit dürfte er laut der Tabelle 7 Leichte Gegenstände, 3 Mittlere Gegenstände, 2 Schwere Gegenstände und sogar einen Sehr Schweren Gegenstand tragen, ohne durch Überbelastung einen Ausdauerverlust zu erleiden. Bereits der 8. Leichte Gegenstand in seinem persönlichen Inventar würde aber einen konstanten Ausdauerverlust verursachen. Zum Glück braucht WEEZEN in der Regel nur einen Sehr Leichten Gegenstand, der keine Belastung darstellt und keinen Slot ausfüllt, um zu erreichen was er will: seine Kreditkarte.

Charaktere, deren Tragkraft überlastet ist, erleiden für jeden zusätzlichen Gegenstand, den sie mit sich führen, einen Ausdauerverlust. Dieser Ausdauerverlust wird vom Maximalwert der Ausdauer des Charakters abgezogen. Sollte also ein Kampf entbrennen, startet der Charakter mit bereits vermindertem Ausdauerwert. Sollte der Charakter trotz Überlastung kämpfen, wird der Ausdauerverlust pro Kampfrunde zusätzlich vom regulären Verlust (idR -1 pro Kampfrunde) abgezogen!

Jeder zusätzliche Leichte oder Mittlere Gegenstand verursacht dabei -1 Ausdauerabzug. Jeder Schwere Gegenstand -2. Ein zusätzlicher Sehr Schwerer Gegenstand halbiert die Ausdauer zu Beginn und dann jede Kampfrunde, in der der Charakter aktiv teilnimmt.

Wichtig: Auch getragene Rüstung gilt als Gegenstand, der Slots einnimmt! Anders als normale Kleidung werden Rüstungsteile ebenfalls kategorisiert und müssen bei der Tragkraft des Charakters berücksichtigt werden. Belastet sich der Charakter mit Rüstungsteilen über seine Tragkraft, wird dies als Ausdauerverlust durch Rüstung eingetragen.

Sehr Leichte Gegenstände (Autoschlüssel, Brieftasche, Klappmesser) stellen keine Belastung für die Tragkraft dar und können somit auch keinen Ausdauerverlust erzeugen.

Zudem findet Ihr auf dem Bogen noch Kästen für Gegenstände, die der Charakter lagert oder die eine besondere Bedeutung haben (zB magische Bücher etc.). Schließlich habt Ihr die Möglichkeit, ein Reittier oder einen Tiergefährten sowie ein Fahrzeug mit den jeweiligen Werten einzutragen. Die Werte entnehmt Ihr entweder einem unserer Erweiterungssets oder denkt Euch einfach selbst passende aus. Das Schöne ist: Auch Reittiere, Gefährten und Fahrzeuge nutzen die gleichen Regeln in Scorekeeper wie der Charakter selbst!